Wie man Weidenrinde nimmt

Die Weidenrinde, die aus der in der nördlichen Halbinsel weit verbreiteten Weide gewonnen wird, wird traditionell als altes und wirksames Mittel zur Verringerung des Fiebers, zur Bekämpfung verschiedener Arten von Schmerzen und zur Linderung der durch rheumatische Erkrankungen verursachten Beschwerden verwendet. All dies ist seinen Wirkstoffen zu verdanken, von denen Salicylsäure hervorsticht und für die die Weidenrinde zum natürlichen Äquivalent von Aspirin geworden ist. Wenn Sie wissen möchten, wie man Weidenrinde nimmt und wie Sie das Maximum aus seinen Eigenschaften herausholen können, lesen Sie diesen Artikel weiter.

Das könnte Sie auch interessieren: Medizinische Eigenschaften von Eichenrinde Schritte: 1

Die Hauptwirkstoffe (Salicylsäure, Tannine und Glykoside) der Weidenrinde haben sie zu einer großartigen natürlichen Lösung zur Behandlung und Linderung von verschiedenen Beschwerden wie Muskel- und Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen und solchen gemacht verursacht durch Bedingungen wie Arthritis, Osteoarthritis, Gicht, Rheuma und Fibriomalgie. Außerdem werden ihm analgetische, entzündungshemmende, beruhigende, blutplättchenhemmende, fiebersenkende und Mageneigenschaften zugeschrieben.

2

Wenn Sie die Eigenschaften der Weidenrinde ausnutzen und eine Behandlung beginnen wollen, ist es wichtig zu bedenken, dass die Weidenextrakte, die einen standardisierten Gehalt an Salicin haben, am günstigsten sind. Sie stellen also sicher, dass Sie die empfohlene Tagesdosis von Salicin zwischen 60 und 120 mg nicht überschreiten, was genau etwa 6 Gramm getrockneter Weidenrinde entspricht. Der Weidenextrakt kann bequem in Kräuterfachgeschäften oder Geschäften erworben werden, die auf den Verkauf von Naturprodukten spezialisiert sind.

3

Eine weitere Möglichkeit , Weidenrinde zu nehmen, besteht darin, sie als Infusion aufzubereiten. Sie ist eine sehr effektive Alternative, um die Blutzirkulation zu verbessern und die Nervosität zu bekämpfen oder die Nachtruhe zu fördern. Um die Infusion von Weidenrinde zu machen, müssen Sie nur 1 oder 2 Gramm Rinde in 200 ml Wasser mindestens 10 Minuten lang kochen. Wenn Sie die erhaltene Flüssigkeit abseihen, können Sie bis zu 5 Tassen pro Tag trinken. Wenn Sie jedoch feststellen, dass es zu viel ist, können Sie die Menge auf 3 Tassen reduzieren, die über den Tag verteilt werden. Auch das Färben wird normalerweise dreimal täglich in Mengen von 1 bis 2 ml angewendet.

4

Wenn Sie jemals unter Schmerzen leiden und sie natürlich bekämpfen möchten, ist die Weidenrinde ein großer Verbündeter dafür. In diesem Fall geht es darum , ein Salzbad zu nehmen und mit einem Weidenrindenabguß zu ergänzen. Wie Sehr einfach! Füllen Sie die Wanne mit warmem Wasser, fügen Sie eine Handvoll Backpulver und 1 kg Meersalz hinzu und kochen Sie die Weidenrinde 10 Minuten lang in Wasser. Während Sie ein Bad nehmen (15 oder 20 Minuten), lassen Sie den Kochvorgang ruhen und nehmen Sie nach dem Verlassen des Bades eine Tasse der Zubereitung. Ideal zum Entspannen der Muskeln und zur Linderung der Beschwerden.

5

Sobald Sie wissen, welche der am meisten empfohlenen Methoden die Weidenrinde nehmen, um Ihre Gesundheit zu fördern, ist es auch wichtig, dass Sie im Voraus sicherstellen, dass der Verbrauch dieser Pflanze für Sie geeignet ist. Und es wird zum Beispiel nicht für diejenigen empfohlen, die an Allergien gegen Aspirin oder Aspirin-Medikamente leiden, die an Magengeschwüren, Darmblutungen, Leber-, Nieren- oder Blutgerinnungsstörungen leiden, sowie bei Schwangeren oder Frauen Sie finden in der Stillzeit. Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie eine Behandlung mit Weidenrinden beginnen.

Dieser Artikel ist nur informativ, wir haben nicht die Möglichkeit, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, zu einem Arzt zu gehen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar